Phoenix spendet 1 Million Pfund für Kampf gegen COVID-19

Die Phoenix Group hat am 6. April 2020 bekannt gegeben, dass sie eine wohltätige Spende in Höhe von 1 Million Pfund zur Unterstützung der COVID-19-Hilfsmaßnahmen leistet.

Im Fokus: Age UK – eine Wohltätigkeitsorganisation für ältere Menschen

500.000 Pfund davon gehen an Age UK, eine britische Wohltätigkeitsorganisation für ältere Menschen, die einen dringenden Coronavirus-Spendenaufruf gestartet hat. Die Spenden sollen der Wohltätigkeitsorganisation helfen, für ältere Menschen da zu sein, die in dieser nie dagewesenen gesundheitlichen Notlage dringend ihre Unterstützung benötigen.

Wir alle sind von der Pandemie betroffen, insbesondere ältere Menschen, die am meisten gefährdet sind, wenn sie sich mit dem Virus infizieren. Hinzu kommt die Sorge um die Millionen von älteren Menschen, die auf sich allein gestellt sind, deren Familie und Freunde nicht in der Nähe wohnen oder die gar niemanden haben, der sich um sie kümmert. Deshalb hat sich die Phoenix Group entschieden, Age UK, wozu auch Age Scotland gehört, zu unterstützen. Dies passt perfekt zur selbst auferlegten Verpflichtung, einen Beitrag zur Unterstützung der Allgemeinheit wie auch unserer Kunden – von denen viele im Ruhestand sind – zu leisten.

Die Nachfrage nach den lebenswichtigen Leistungen, die Age UK erbringt, ist während dieser Gesundheitskrise rapide gestiegen. Die dafür notwendigen 10 Millionen Pfund versucht die Wohltätigkeitsorganisation nun durch ihren Coronavirus-Spendenaufruf aufzubringen. Das von der Phoenix Group gespendete Geld wird dazu beitragen, die Informations- und Beratungsleistungen wie auch die Freundschaftsdienste weiterzuführen und den lokalen Ablegern von Age UK dabei helfen, praktische Unterstützung in ihrem jeweiligen Umfeld zu leisten.

Unser CEO Andy Briggs hat sich in seiner Funktion als Government Champion for our Ageing Society, zu Deutsch von der britischen Regierung ernannter Fürsprecher unserer immer älter werdenden Gesellschaft, nachdrücklich und aktiv dafür eingesetzt, dass die vielfältigen Beiträge, die Menschen mit einem großen Erfahrungsschatz für unsere Gesellschaft und Wirtschaft zu leisten vermögen, von der Gesellschaft zu begrüßen sind.

„COVID-19 stellt in erster Linie eine soziale Krise dar, die sich besonders auf das Leben älterer Menschen auswirkt. Als Unternehmen glauben wir, dass es wichtiger denn je ist, gefährdete Menschen in Not zu unterstützen. Age UK steht bei der Bekämpfung dieser Herausforderung an vorderster Front und bietet älteren Menschen lebenswichtige Betreuung und Unterstützung. Wir sehen es als unsere Aufgabe an, zu helfen. In dieser Zeit der wirtschaftlichen und sozialen Unsicherheit steht auch die Existenz der Wohltätigkeitsorganisationen auf dem Spiel. Daher rufen wir finanziell gut ausgestattete Unternehmen dazu auf, sich uns anzuschließen und solchen Organisationen durch Spenden eine Überlebenschance zu ermöglichen.“

Unterstützung des lokalen Umfelds

Weitere 500.000 Pfund werden zur Unterstützung von Wohltätigkeitsorganisationen verwendet, die in dem Umfeld unserer Niederlassungen in Großbritannien, Dublin, Frankfurt und Österreich aktiv sind.

Denn sie alle tragen auf die eine oder andere Weise dazu bei, die weitreichenden Auswirkungen der Pandemie durch ein vielfältiges Leistungsspektrum einzudämmen. Dies trifft auch für die Charity-Partner in Deutschland und Österreich zu – auf den Verein Hilfe für krebskranke Kinder Frankfurt e. V. wie auch auf die Österreichische Krebshilfe Wien. Das Engagement beider Organisationen ist Menschen gewidmet, deren Gesundheit bereits durch eine Vorerkrankung geschwächt ist und die damit umso mehr von den Folgen einer Infektion mit dem COVID-19-Virus betroffen wären.