Wir verwenden Cookies und ähnliche Technologien um unsere Webseite zu optimieren. Durch die Nutzung der Webseiten erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schließen

  • Empfehlen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Xing

Fachinformationen

SV-Daten


 

2016
2017
 

Stand: Januar 2017
Angaben sind pro Monat, soweit nicht anders angegeben.

 
West
Ost
West
Ost
Rentenversicherung
Beitragssatz 18,70% 18,70% 18,70% 18,70%
Beitragsbemessungsgrenze € 6.200,00
(€ 74.400 p.a.)
€ 5.400,00
(€ 64.800 p.a.)
€ 6.350,00
(€ 76.200
p.a.)
€ 5.700,00
(€ 68.400 p.a.)
Mindestbeitrag € 84,15 € 84,15 € 84,15 € 84,15
Höchstbeitrag
(für freiwillige Versicherung)
€ 1.159,40 € 1.159,40 € 1.187,45
€ 1.187,45
Höchstbeitrag
(versicherungs­pflichtige Selbständige)
€ 1.159,40 € 1.009,80 € 1.187,45 € 1.065,90
Regelbeitrag
(versicherungs­pflichtige Selbständige)
€ 543,24 € 471,24 € 556,33 € 497,42
Geringfügigkeitsgrenze € 450,00 € 450,00 € 450,00 € 450,00
Geringverdienergrenze (für Azubis) € 325,00 € 325,00 € 325,00 € 325,00
Krankenversicherung
allgemeiner Beitragssatz 14,60% 14,60% 14,60% 14,60%
Versicherungspflichtgrenze € 4.687,50 € 4.687,50 € 4.800,00 € 4.800,00
Beitragsbemessungsgrenze € 4.237,50 € 4.237,50 € 4.350,00 € 4.350,00
Arbeitslosenversicherung
Beitragssatz 3,00% 3,00% 3,00% 3,00%
Beitragsbemessungsgrenze € 6.200,00 € 5.400,00 € 6.350,00 € 5.700,00
Höchstbeitrag € 186,00 € 162,00 € 190,50 € 171,00
Pflegeversicherung
Beitragssatz
(Personen ohne Kinder zuzügl. 0,25 %)
2,35% 2,35% 2,55% 2,55%
Beitragsbemessungsgrenze € 4.237,50 € 4.237,50 € 4.350,00 € 4.350,00
Höchstbeitrag € 99,58 € 99,58 € 110,93 € 110,93
Sonstige Daten
Vorläufiges durchschnittliches Brutto­arbeits­entgelt € 3.022,25 € 3.022,25 € 3.091,92 € 3.091,92
Bezugsgröße € 2.905,00 € 2.520,00 € 2.975,00 € 2.660,00
1/7 der Bezugsgröße (West) € 415,00 € 415,00 € 425,00 € 425,00
4 % der BBG (West) der gRV € 248,00 € 248,00 € 254,00 € 254,00
Rentenwerte
aktueller Rentenwert gültig ab 01.07.2016 € 30,45 € 28,66 € 30,45 € 28,66

Regelungen im Schichtenmodell


  Erste Schicht
Basisvorsorge
Zweite Schicht
bAV und Riester
hier nur Direkt­versicherung, Pensionsfonds und
-kasse
Dritte Schicht
Kapital-
­anlage­produkte
   
Welche Produkte sind zugelassen? Lebenslange Leibrenten Produkte mit lebenslanger Rentenleistung Alle Kapital­­anlage-
­­produkte, die nicht die Anforderungen der 1. oder 2. Schicht erfüllen
Produkt­­eigen­-
­schaften
  • Zahlung einer lebenslangen monatlichen Rente frühe­stens ab Alter 60 (ab 2012: 62)
  • Nicht vererbbar
  • Nicht übertragbar
  • Nicht kapitalisierbar
  • Nicht veräußerbar
  • Nicht beleihbar
  • Darüber hinaus darf kein Anspruch auf Auszahlung oder Teilauszahlung bestehen
  • Mehr als 50% der Beiträge müssen für die Alters­ver­sor­gung verwendet werden
  • Nur zertifizierte Verträge werden steuerlich gefördert
Optional:
  • Ergänzende BU-Rente
  • Hinterbliebenen-
    rente
  • Zahlung einer lebenslangen monatlichen Rente frühe­stens ab Alter 60 (ab 2012: 62)
  • Auszahlungsplan mit Rest­kapitalverrentung
  • Teilkapital-
    auszahlung (max. 30%)
  • Kapitalauszahlung (100%), sofern Kapitalwahlrecht vereinbart
  • Das Versicherungs­­-
    unter­­neh­men muss ein bio­me­trisches Risiko über­nehmen
  • Bei Renten-
    ver­sicherungen muss der Vertrag einen garantierten Rentenfaktor oder eine garantierte Rente enthalten
Wer gilt als Hinter­-
bliebene(r)?
  • Der Ehegatte des Steuerpflichtigen i.S.d. § 10 Abs. 1 Nr. 2b EStG
  • Die Kinder, für die der Steuerpflichtige Anspruch auf Kindergeld oder auf einen Freibetrag nach § 32 Abs. 6 EStG hat
  • Witwe / Witwer
  • Lebensgefährte / Lebens­gefährtin
  • Versorgungs-
    berechtigte Kinder gemäß aktueller Regelung der Finanz­verwaltung
  • Früherer Ehegatte
  • Angemessenes Sterbegeld an andere als die o.g. Personen möglich (max. € 8.000)
Beliebige Festlegung, damit auch Vererbbarkeit möglich
Steuerliche Behandlung der Beiträge
  • Beiträge zur Basisvorsorge sind als Altersvorsorge­aufwendungen abzugsfähig
  • Volle Abzugsfähigkeit der geleisteten Beiträge (max. € 23.362 p.a. bzw. € 46.724 p.a. bei gemeinsam veranlagten Ehepartnern) ab 2025
Übergangsregelung von 2005 bis 2024:

Jahr / % Jahr / %
2005 / 60 2016 / 82
2006 / 62 2017 / 84
2007 / 64 2018 / 86
2008 / 66 2019 / 88
2009 / 68 2020 / 90
2010 / 70 2021 / 92
2011 / 72 2022 / 94
2012 / 74 2023 / 96
2013 / 76 2024 / 98
2014 / 78 ab 2025 /
100
2015 / 80  

  • Im Rahmen des § 3 Nr. 63 EStG steuerfrei
  • Falls § 40b EStG a.F. ange­wendet wird: max. 4% der BBG
  • Falls § 40b EStG a.F. nicht angewendet wird: 4% der BBG + € 1.800
  • Beiträge sind beitragsfrei in der Sozialversicherung bis max. 4% der BBG
Grundsätzlich keine steuerliche Förderung der Beitragszahlung
Steuerliche Behandlung der Leistungen Übergang zur nachge­lagerten Besteuerung sämtlicher Leistungen (auch BU-Renten) mit einer Übergangsregelung von 2005 bis 2040

Der maßgebliche Be­steue­rungs­­anteil wird durch das Jahr des Rentenbeginns festgelegt:

Jahr / % Jahr / %
bis 2005 / 50 2023 / 83
2006 / 52 2024 / 84
2007 / 54 2025 / 85
2008 / 56 2026 / 86
2009 / 58 2027 / 87
2010 / 60 2028 / 88
2011 / 62 2029 / 89
2012 / 64 2030 / 90
2013 / 66 2031 / 91
2014 / 68 2032 / 92
2015 / 70 2033 / 93
2016 / 72 2034 / 94
2017 / 74 2035 / 95
2018 / 76 2036 / 96
2019 / 78 2037 / 97
2020 / 80 2038 / 98
2021 / 81 2039 / 99
2022 / 82 ab 2040 /
100
Beiträge nach § 3 Nr. 63 EStG steuerfrei auf­ge­wendet:
vollständige nachgelagerte Besteuerung sämtlicher Leistungen (auch BU-Renten)
Kapitalleistungen:
Erträge werden zur Hälfte besteuert, falls 12 Jahre Lauf­zeit und Auszahlung nach Alter 60 (ab 2012: 62)  des Steuerpflichtigen (= Empfänger der Auszahlung), sonst volle Versteuerung der Erträge

Rentenleistungen:
  • Lebenslange Leibrenten:
    Versteuerung des Ertrags­anteils nach § 22 Nr. 1 Satz 3 Buchstabe a Doppel­buchstabe bb EStG
  • BU-Renten:
    Versteuerung des Ertrags­anteils nach § 55 EStDV

 

Privatgeschäft