Wir verwenden Cookies und ähnliche Technologien um unsere Webseite zu optimieren. Durch die Nutzung der Webseiten erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schließen

  • Empfehlen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Xing

News-Box

Head Visual

Maxxellence Invest Basisvorsorge mit neuem Produktinformationsblatt

Die mit dem Altersvorsorgeverbesserungsgesetz einhergehenden umfangreichen Neuerungen machten aus Sicht des Bundesministeriums für Finanzen (BMF) neue Vorgaben für die Verbraucherinformation erforderlich. Mit Erlass des Altersvorsorgeverträge-Zertifizierungsgesetzes (AltZertG) hatte man bereits Mitte 2015 Tatsachen geschaffen. Ab 1. Januar 2017 wird aus der Gesetzgebung gelebte Praxis. Ein verpflichtendes und standardisiertes Produktinformationsblatt (AltvPIBV) für die steuergeförderte Riester-und Basisrente soll den Verbraucher kurz und knapp über Kosten, Risiko und voraussichtliche Rendite verschiedener Verträge aufklären.

Folgende Produktanpassungen wurden umgesetzt

Durch die Neuzertifizierung im November 2016 erfüllt die Maxxellence Invest Basisvorsorge die neuen Anforderungen des Alterszertifizierungsgesetzes (AltZertG). Da Fonds mit performanceabhängiger Managementgebühr nicht mehr zugelassen sind, hat sich die Fondsauswahl verändert. Sechs Fonds entfallen. Dafür sind der STANDARD LIFE Enhanced Diversification Multi Asset Fund (EDMA), der STANDARD LIFE Global Focused Strategies Fund (GFS) und der STANDARD LIFE Absolute Return Global Bond Strategies Fund (ARGBS) neu im Portfolio. Zudem wurden der Kundenbonus bei der privaten Vorsorge und die Kostenstrukturen an die gesetzlichen Vorgaben angepasst. Ehemals eine Option, ist Kapitalschutz nun fester Bestandteil des Produkts. Er kann lediglich bei Rentenbeginn ausgeschlossen werden.

Vorsorgen und Steuern sparen – mit der Maxxellence Invest Basisrente

Mit der Maxxellence Invest Basisrente sichern sich Selbstständige nicht nur eine lebenslang garantierte Rente, sondern senken auch ihre Steuerlast. Gleiches gilt für Gutverdiener, die mit einer hohen Einmalzahlung eine große Versorgungslücke schließen wollen. Einzeln veranlagte Personen können bis zu 22.767 Euro als Sonderausgaben steuerlich absetzen. Bei zusammen veranlagten Ehegatten oder eingetragenen Lebenspartnern liegt der Höchstbetrag bei 45.534 Euro. Davon können 2017 bereits 82 Prozent angesetzt werden. Wer die Rente aufstocken will, kann jedes Jahr Zuzahlungen leisten. Über den individuellen Rentenbeginn bestimmen die Beitragszahler ab dem 62. Geburtstag selbst.


Weitere News


Im Interesse der bestmöglichen Finanzberatung:

Im Interesse der bestmöglichen Finanzberatung:Jetzt an Studie teilnehmen
Datum: 04.09.2017 | Kategorie: Vorsorge-News

Wir möchten Sie an dieser Stelle nochmals dazu ermuntern, an der Studie von Herrn Professor Ankenbrand teilzunehmen. Investieren Sie circa sieben Minuten und tragen Sie dazu bei, neue Erkenntnisse über die Finanz- und Anlageberatung zu gewinnen.  

Mehr erfahren


Maxxellence Invest:

Maxxellence Invest:Perfekt für Berufs- und Spareinsteiger
Datum: 04.09.2017 | Kategorie: Vorsorge-News

Der Einstieg ist bereits ab 50 Euro monatlich möglich. Eine Beitragsdynamik lässt die Sparsumme mit der Inflation Schritt halten. Als fondsgebundene Rentenversicherung sorgt Maxxellence Invest für attraktive Renditechancen und erschließt mit über 60 Investments eine Auswahl, die für jedes Risikoprofil etwas zu bieten hat. Damit ist sie das perfekte Angebot an Berufseinsteiger – und das ist gerade jetzt ein hochaktuelles Thema.  

Mehr erfahren


Ruhestandsplanung leicht gemacht:

Ruhestandsplanung leicht gemacht:mit WeitBlick
Datum: 04.09.2017 | Kategorie: Vorsorge-News

Kennen Sie Menschen wie diese? Sie sind entspannt, jenseits der 50 und haben ihre Schäfchen weitgehend ins Trockene gebracht … Das ist Ihre Zielgruppe für die fondsgebundene Lebensversicherung WeitBlick. Aber wie können Sie diese Menschen wirkungsvoll für WeitBlick begeistern? Wir haben Ihnen eine ganze Reihe an Unterlagen zusammengestellt, die Sie dafür nutzen können.  

Mehr erfahren


Wie schätzen Vermittler ihre Finanzberatung ein und was wollen Kunden wirklich?

Wie schätzen Vermittler ihre Finanzberatung ein und was wollen Kunden wirklich?
Datum: 11.07.2017 | Kategorie: Vorsorge-News

Die Frage hat ihre Berechtigung. Denn selbst wenn Sie als Vermittler ihrem Kunden die – aus ihrer Sicht – bestmögliche Finanzberatung angedeihen lassen, heißt das nicht zwingend, dass Ihr Kunde das auch so empfindet. 

Mehr erfahren


News RSS Feed

Immer auf dem Laufenden

Mit unserem RSS Feed erhalten Sie immer die neuesten Informationen.

Newsletter abonnieren

Abonnieren Sie den Standard Life Newsletter und den InFocus Newsletter – und erhalten Sie regelmäßig und aus erster Hand Ansichten, Einsichten und Tipps rund um die Themen Investment und Altersvorsorge.