loader

Wir verwenden Cookies und ähnliche Technologien, um unsere Webseite zu optimieren. Durch die Nutzung der Webseiten erklären Sie sich damit einverstanden.
Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK

Login

The Way Forward

07.06.2017
Vorsorge der Zukunft

Investitionen, die glücklich machen? — Zum Beispiel geniale Reiseziele

Wir Deutschen lieben es zu reisen und legen dabei ein großes Faible für die eigene Heimat an den Tag. Erstaunlicherweise hat sich seit Mitte der 1990er Jahre die Reiseintensität auf gleichbleibend hohem Niveau eingependelt. Der Markt stagniert, während die Zahl der Anbieter wächst. Eine Herausforderung für die Tourismusbranche. Spanien und Deutschland erfreuen sich als Reiseländer bislang unveränderter Beliebtheit, Klassiker wie Italien, Großbritannien, Frankreich und Finnland verzeichnen Rückgänge (Eurostat 2015). Da sind Ideen gefragt – speziell wenn Urlaubslocations schon da sind, aber von immer weniger Reisenden besucht werden. War „internationaler Standard“ im ersten Jahrzehnt nach der Jahrtausendwende die Maßeinheit für erfolgreichen Tourismus, so sind es heute Konzepte, die dem Megatrend Individualisierung Rechnung tragen. Die immer gleiche Hotelhochburg mit standardisierter Entertainment-Show, Investment verliert für versierte Reisende zunehmend an Reiz. Dafür findet gerade eine besondere Trendwende zu wahrhaft lokalen Erlebnissen statt.

Ultra-Local – Orte, die Geschichten erzählen

Maßstäbe in Sachen Ultra-Local setzt derzeit das auf einer abgelegenen Insel bei Neufundland errichtet Fogo Island Inn. Mit seiner Statement-Architektur und seiner Lage an einem pittoresken Felsvorsprung feiert es nicht nur die Schönheit der Natur. Das Bauwerk fördert auch das soziale und kulturelle Leben auf der Insel. Alles wurde bis ins letzte Detail aus Materialien der Region gefertigt und von den Inselbewohnern selbst gestaltet. Aus der Verquickung von Originalität und sozialer Verantwortung entsteht der Erzählstoff, nach dem der verwöhnte Reisende giert. Außer feinem Wein und delikaten Speisen hat auch das Valle de Guadalupe im Norden Mexikos eine ganz eigene Geschichte zu bieten. Einen wesentlichen Beitrag dazu haben lokale Architekten wie Claudia Turrent und Alejandro D’Acosta geleistet. Die von ihnen entwickelten Weingüter bestechen durch einen ganz eigenen Stil und Materialien, die bei der Produktion des Weins übrig geblieben sind.

Besondere Architektur schafft neue Anziehungspunkte

Wenn einem Ort das einmalige Etwas fehlt, dann wird es eben geschaffen. In ländlichen Regionen ist das vielerorts durch Aktivtouristikangebote gelungen. In Städten können kulturelle Einrichtungen zum Magnet werden – wie etwa das Guggenheim-Museum in Bilbao, das die beinah in der Bedeutungslosigkeit versunkene Stadt erfolgreich wiederbeleben konnte. Zu wahren Pilgerstätten haben sich die Bauwerke des Messner Mountain Museum entwickelt, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Die Bandbreite reicht von der umgebauten Burg bis zum modernen Architekturmanifest der legendären Baumeisterin Zaha Hadid. Mit Originalität und teilweise gewollt makabrem Charme locken wiederum Gefängnishotels zur „Rast im Knast“. In der Fronfeste beispielsweise stehen für den „Schlafvollzug“ verschiedene Unterkünfte zur Verfügung – von der schlichten Einzelzelle bis zur Direktorensuite.

Fogo Island Inn

Die etwas andere Art von Meerblick

In der Wanne liegen und durch eine Panoramascheibe das bunte Meerestreiben in der Ambassador-Lagune beobachten – Gäste der Unterwassersuiten „Neptune“ und „Poseidon“ des „The Palm“ in Dubai wissen, wie sich das anfühlt. Tiefenentspannung verspricht auch das Lime Spa im Huvafen Fushi auf den Malediven – der erste Unterwasser-Wellnessbereich der Welt. Auf wieder andere Art faszinieren die Eishotels in Norwegen, Schweden und Finnland, die jedes Jahr aus jeweils rund 10.000 Tonnen Eis von Künstlern gestaltet werden. Das Icehotel im schwedischen Jukkasjärvis etwa empfängt den Gast in der gekonnt illuminierten, gut bestückten Icebar und versetzt in der filigran verzierten Eiskirche selbst Ungläubige in andächtiges Staunen.

Fogo Island Inn

Mit Weitblick die Zukunft planen

Kürzlich im Flugzeug – es war mein Rückflug von einer Geschäftsreise – habe ich ein Ehepaar kennengelernt, das gerade am Anfang seiner Weltreise stand. Unterwegs wollten sie die Tochter in Amerika und den Sohn in Schweden besuchen. Die beiden, das ging aus unserem Gespräch hervor, haben alles richtig gemacht: genug Geld zurückgelegt, um sich eine solche Reise leisten zu können, und das Erbe geregelt, was ihnen angesichts der über den Globus verteilten Wohnorte ihrer Kinder sehr wichtig war. Es gibt viele Menschen, die in einer ähnlichen Situation sind oder darauf zusteuern. Für die Babyboomer-Generation etwa ist der Ruhestand in nicht allzu weiter Ferne. Für diese Menschen haben wir am 15. Mai 2017 die neue fondsgebundene Lebensversicherung WeitBlick auf den Markt gebracht. Die Produktinnovation erschließt ihnen nicht nur die Möglichkeit, unter drei Multi-Asset Fondsfamilien mit jeweils fünf verschiedenen Risikoausprägungen das zu jedem selbst passende Investment zu finden. Mit WeitBlick lässt sich auch die Vermögensübertragung regeln – ohne Notar und Anwalt. Und wenn man für die eine oder andere Reise Geld abzweigen möchte, lässt sich das über eine Teilauszahlung darstellen – einfach und unkompliziert. Überlegen Sie doch schon mal, welches individuelle Reiseziel auf Ihrer „Must-have-Liste“ steht. Vielleicht das ländlich elegante Zash Country Boutique Hotel im sizilianischen Riposto oder eher das stilvoll-großstädtische Waterhouse at South Bund in Schanghai? Schön sind sie beide ...

 

Das könnte Sie auch interessieren

News

13.11.2018

Vorsorge-News

Berufsunfähig werden doch nur andere. Und wenn nicht?

Es trifft mehr, als die meisten denken: Fast jeder Vierte wird später von Berufsunfähigkeit betroffen. Neben finanziellen Einbußen geht damit oft auch der erste Schritt in die Altersarmut einher, da einfach nicht mehr genug gespart werden kann. Warum das nicht so sein muss und wie Sie Ihre Kunden dahingehend gut beraten können, zeigen wir Ihnen gern.


Presseartikel

09/2018

Mit klingender Münze

FOCUS-MONEY 35/2018

Die Versicherungsbranche befindet sich wegen des anhaltenden Niedrigzinsniveaus unter verschärfter Beobachtung. Wer trotzdem in Europa besonders kapitalkräftig ist

Presseartikel

09/2018

50plus: Eine moderne Lösung, die den hohen individuellen Ansprüchen genügt

MEIN GELD 04/2018

DIE GENERATION "50plus" – Standard Life entwickelt Lösungen, die den speziellen Kundenbedürfnissen besonders Rechnung tragen

My Standard Life

Ihr Login zu mehr Komfort

My Standard Life ist Ihr persönlicher Kundenbereich. Hier finden Sie aktuelle Informationen zu Ihren Verträgen.

Passwort vergessen?

Berater­finder

Berater suchen

Finanzberatung geht mit einer hohen Ver­antwort­ung einher. Deshalb sind wir bei der Auswahl unserer Vertriebspartner sehr kri­tisch. Es handelt sich bei ihnen ausschließlich um Finanz­berater, die an keinen Versicherer gebunden sind.

Schnellzugriffe für My Standard Life