Einladungsschreiben Mit WeitBlick Perspektiven erschließen – für eine gesunde Ruhestandsplanung

Sehr geehrte Geschäftspartnerinnen und -partner,

wenn Sie als Ärztin oder Arzt über liquide Mittel und ein gutes Einkommen verfügen, ist das nicht nur für Sie erfreulich, sondern auch für den Staat. Immerhin profitiert er von Ihren Steuerzahlungen. Dabei ist hier nicht nur von der Einkommensteuer die Rede, bei der es sich um eine vertraute Größe handelt. Auch die Besteuerung von Kapitalerträgen sowie die Erbschaft- und Schenkungsteuer gilt es in Betracht zu ziehen.

Erbschaft- und Schenkungsteuer – für viele ein schmerzhaftes Thema

Ist Ihnen bewusst, welche Summen fällig werden können?

Ist Ihnen bewusst, welche Summen fällig werden können? Ohne familiäre Bindung (z.B. Lebensgefährtin/e Steuerklasse 3) beginnt der Erbschaftsteuersatz mit 30 Prozent und liegt in der Spitze bei bis zu 50 Prozent. Mit familiärer Bindung (z.B. Kind) greifen zwar hohe Freibeträge. Soll jedoch ein größeres Vermögen übertragen werden, wird auch hier Erbschaftsteuer fällig. Für viele Betroffene ist das ein schmerzhaftes Thema. Aber mit der fondsgebundenen Lebensversicherung WeitBlick lässt sich hier wirkungsvoll gegensteuern.

Nutzen Sie unsere Online-Infoveranstaltung zu WeitBlick

Erfahren Sie, welche intelligenten Gestaltungsmöglichkeiten innerhalb gesetzlicher Vorgaben Sie mit WeitBlick optimal ausnutzen können:

Am Wochentag, dem XX. Monat 2021 um XX.XXUhr

Jetzt anmelden (Hier Hyperlink setzen oder Link zur Veranstaltung ergänzen)

Die Fachexperten Martin Doppler von MLP und Steffen Liebig von Standard Life erwarten Sie mit wertvollen Informationen. Teilen Sie uns mit Ihrer E-Mail an Vorname.Nachname@Unternehmen.demit, ob wir Sie als unseren Gast begrüßen dürfen. Wir freuen uns auf Sie!

Freundliche Grüße