loader

Wir verwenden Cookies und ähnliche Technologien, um unsere Webseite zu optimieren. Durch die Nutzung der Webseiten erklären Sie sich damit einverstanden.
Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK

Login

Seite

Finanzberatung 2025 – das Podium von Standard Life im Haus der Bundespressekonferenz 2019

Regulatorik, Provisionsdeckel, Digitalisierung – die Themen, die auf dem von Dr. Marc Surminski moderierten, hochkarätig besetzen Podium in der Bundespressekonferenz in Berlin diskutiert wurden, hatten es in sich. Weshalb sich die anwesenden Vertreter von Politik, Verbraucherschutz und Finanzverbänden zuweilen hitzige Debatten lieferten. Und auch die anwesenden Vermittler brachten sich mit emotionalen Wortbeiträgen in die Runde ein.

Wir haben die wichtigsten Stimmen und Impressionen für Sie zusammengefasst.

 

Seite

„Wir haben extrem unterschiedliche Meinungen – aber keine Entscheidung!“

Anmoderation durch Dr. Marc Surminski, Chefredakteur der Zeitschrift für Versicherungswesen, und Vorstellung der Podiumsteilnehmer.

Seite

„Ich kann ja nicht die überwiegende Anzahl der Vermittler und Vertriebe unter Generalverdacht stellen“

Statement Dr. Carsten Brodesser, Mitglied des Bundestages (CDU) und des Finanzausschusses

Seite

„Egal in welcher Form dieser Deckel kommt – es ist verfassungswidrig.“

Statement Norman Wirth, Vorstand des Bundesverbandes Finanzdienstleistungen AfW

Seite

„Es ist möglich, dass die BaFin die Daten völlig falsch erhoben hat.“

Statement Frank Schäffler, Mitglied des Bundestages (FDP) und des Finanzausschusses

Seite

„Der Interessenkonflikt durch Provisionen ist in den Griff zu kriegen.“

Statement Axel Kleinlein, Vorstand des Bundes der Versicherten (BdV)

Seite

„381 Beschwerden bei über 200.000 Vermittlern – das schreit nach Sippenhaft!“

Statement Michael Heinz, Präsident des Bundesverbandes Deutscher Versicherungskaufleute e.V. (BVK)

Seite

„Ohne Anreiz gibt es keine Marktwirtschaft.“

Ansprache Surminski – erstes Statement Schwark

Seite

Abmoderation durch Dr. Marc Surminski und Fazit des Podiums

 

 

Seite

„Ich kenne ganz wenige Kollegen, die auf Luxusjachten in die Abendsonne gucken.“

Feedback des Podiums – Frank Schäffler

Seite

„Ich werde meinen 34 f abgeben, wenn das so umgesetzt wird, wie es geplant ist.“

Feedback des Podiums – Dr. Peter Schwark und Axel Kleinlein

Seite

„Wissen Sie, was ich als Honorarberater für meine Mandanten machen kann? Nichts.“

Feedback des Podiums – Norman Wirth und Dr. Carsten Brodesser

Seite

„Meine Assistentin arbeitet das Dreifache, wir haben nur noch Bürokratie.“

Feedback des Podiums – Dr. Peter Schwark, Dr. Carsten Brodesser, Frank Schäffler

Seite

„Und da ist die Frage: Was tut die Politik, damit der Motor wieder PS bekommt?“

Feedback des Podiums – Frank Schäffler

 

Seite

„Die Lanze, die jeder Einzelne für seine Branche und seinen Berufsstand gebrochen hat, fand ich beeindruckend.“

Christian Nuschele, Head of Sales & Marketing bei Standard Life

Seite

„Die CDU/CSU hat sich klar positioniert und den Provisonsdeckel abgelehnt.“

Dr. Carsten Brodesser, Mitglied der CDU-Fraktion und des Bundestags-Finanzausschusses

Seite

„Wenn wir uns in einer regula­torischen Welle verzetteln, verlieren wir den Fokus.“

Dr. Peter Schwark, Vorstand Gesamtverband der deutschen Versicherungswirtschaft (GdV)

Seite

„Was wir derzeit erleben, sind Provisions­exzesse. Der Provi­sions­deckel ist notwendig.“

Axel Kleinlein, Vorstand des Bundes der Versicherten

Seite

„Das ist ein Regulierungs­monster, das auf die Branche zukommt!“

Frank Schäffler, Mitglied der FDP-Fraktion und des Bundestags-Finanzausschusses

Seite

„Der Vermittler ist Pragmatiker, er möchte nicht den ganzen Tag im Gesetzeswust arbeiten.“

Michael Heinz, Präsident des Bundesverbands Deutscher Versicherungskaufleute e.V.

Seite

„Egal in welcher Form ein Deckel kommt – ein solcher Eingriff des Staates in eine ganze Berufsgruppe ist verfassungswidrig.“

Norman Wirth, Vorstand Bundesverband Finanzdienstleistungen AfW

Downloads Pressetexte

„Immer, wenn reguliert wird, gibt es Kollateralschäden – und das sind leider die Makler“ (Kurzversion) (Infoblatt, PDF, 191 KB)
09/2019 Die Regulierung und ihre Folgen: Hochkarätige Podiumsdiskussion in der Bundespressekonferenz in Berlin auf Einladung von Standard Life zu den Aussichten für die Finanzberatung 2025
„Immer, wenn reguliert wird, gibt es Kollateralschäden – und das sind leider die Makler“ (Langversion) (Infoblatt, PDF, 212 KB)
09/2019 Die Regulierung und ihre Folgen: Hochkarätige Podiumsdiskussion in der Bundespressekonferenz in Berlin auf Einladung von Standard Life zu den Aussichten für die Finanzberatung 2025

My Standard Life

Ihr Login zu mehr Komfort

My Standard Life ist Ihr persönlicher Kundenbereich. Hier finden Sie aktuelle Informationen zu Ihren Verträgen.

Passwort vergessen?

Kontakt

Unsere Mitarbeiter in Frankfurt bearbeiten Ihre Aufträge schnell, kompetent und zuverlässig. An unserem Servicetelefon sprechen Sie sofort mit kompetenten Fachleuten. Darum bearbeiten wir die meisten Anfragen auch schon während des Gesprächs – ohne Rückruf und Wartezeiten.

Sales & Service

Für Ihre Fragen rund um Antrag, Courtage oder Bestand

Telefon: 0800 2 214747 (kostenfrei)

E-Mail: kundenservice@standardlife.de

Servicezeiten: Montag bis Donnerstag von 8.30 bis 18.00 Uhr, Freitag von 8.30 bis 17.00 Uhr

bAV-Service

Für Ihre Fragen zu bAV-Anträgen und bestehenden Verträgen

Telefon: 0800 2236334 (kostenfrei)

Fax: 0800 5892822 (kostenfrei)

E-Mail: bav-service@standardlife.de

Servicezeiten: Montag bis Donnerstag von 8.30 bis 18.00 Uhr, Freitag von 8.30 bis 17.00 Uhr

Standard Life Versicherung

Zweigniederlassung Deutschland der
Standard Life Assurance Limited

Lyoner Straße 15
60528 Frankfurt am Main

Telefon & Fax

Telefon: 0800 2214747 (kostenfrei)

Zur Anfahrtsbeschreibung

Schnellzugriffe für My Standard Life